Mittwoch, 30.09.2020 07:21 Uhr

On Stage: Revolverheld

Verantwortlicher Autor: Arne Kahlen Oberhausen, 05.05.2019, 16:49 Uhr
Presse-Ressort von: Arne Kahlen Bericht 7197x gelesen
Revolverheld eröffnen den Abend mit der Single
Revolverheld eröffnen den Abend mit der Single "So wie jetzt"  Bild: Arne Kahlen

Oberhausen [ENA] Revolverheld gehören zu den angesagtesten deutschsprachigen Bands überhaupt und sind derzeit aus den Charts kaum wegzudenken. Die Arena-Tour sorgte im Frühjahr 2019 zurecht für ausverkaufte Hallen. Auch in Oberhausen öffnete die Band die Türen in ihr "Zimmer mit Blick".

Die König-Pilsener-Arena füllt sich mit Konzertbesuchern. Gut gelaunte Menschen wollen sich das Gastspiel von Revolverheld ansehen- und hören. Doch zuvor bekommt Antje Schomaker die Chance vor ausverkauften Rängen zu spielen. Befreundet mit den Gastgebern sang sie bereits das Duett "Liebe auf Distanz" mit Johannes Strate. Schomakers deutschsprachige Popmusik kommt in der Arena an. Ein gut gewählter Supportact für den Abend.

Mit etwas Verzögerung betreten die Musiker von Revolverheld die Bühne. Der erste Song des Abends "So wie jetzt" reißt sofort alle mit. Auf den Sitzplätzen springen die Leute begeistert auf. Es folgt direkt der erste Hit. Auch auf den letzten Reihen im Oberrang leuchten im Rampenlicht winkende Arme zu "Das kann uns keiner nehmen" auf. Der Abend ist prall gefüllt mit einem Hitfeuerwerk durch alle Jahre und Alben der Band. Eine neu aufgelegte Version von "Freunde bleiben" , "Bands deiner Jugend", "Spinner". Es gibt kein halten mehr. Es gleicht irgendwie einer Mischung zwischen Rock-Konzert und Kindergeburtstag.

Etwas ruhiger wird es im Saal, als Johannes Strate den Titel "Unsere Geschichte ist erzählt" anstimmt. Eine ganz offenbar persönliche Geschichte, die ihn beim Komponieren sehr beschäftigt hat. Es folgen jedoch direkt im Anschluss erneut Hit auf Hit. "Halt dich an mir fest", "Immernoch fühlen", "Generation Rock". Das Publikum feiert die Band auch mit dem Coversong "Denkmal" von "Wir sind Helden".

In Feierlaune geht das Publikum zusammen mit Johannes an den Hit "Ich lass für Dich das Licht an". Der Saal bildet einen großen Chor und tausende Smartphones schwenken im Takt von links nach rechts. Nachdem der letzte Ton verklungen ist, verabschiedet sich die Band von der Bühne. Kurze Zeit später taucht Strate in den Rängen mit Gitarre auf, und stimmt gemeinsam mit Antje Schomaker die aktuelle Single "Liebe auf Distanz" an. zurück gehts durch das Publikum auf die Bühne und die Party lebt erneut auf, als die Klänge von "Lass uns gehen" ertönen. Konfetti wirbelt durch die Halle, Scheinwerfer kreuzen glückliche Gesichter. Und nach mehr als zwei Stunden wird das letzte Lied des Abends gespielt. Natürlich der Titelsong des Albums.

"Zimmer mit Blick" lässt zum Ende des Abends nochmal die Gedanken finden. Kritisch, fragend, politisch. Aber dennoch gut gelaunt. Revolverheld hat mit der Arena-Tour im Frühjahr eigene neue Maßstäbe gesetzt. Eine Band, die man definitiv erlebt haben sollte, wenn man auf gute, handgemachte, deutschsprachige Rock-und Popsongs steht. Eine Party, die man gern mitnehmen kann. Wer die Arena-Tour verpasst hat, oder nicht genug davon kriegen kann, der hat auf einigen Open Airs im Sommer noch die Chance dazu. Tickets sind an den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.